. .
naturlaub

Seite 1 von 10   »

02.12.2019

Am 7.11.2019 fand wieder der jährliche Pferdemarkt in Quirnbach statt. Ursprünglich al s"Hochzeitsmarkt" ins Leben gerufen, spielen heute die Pferde die wichtigere Rolle. Da bei unseren Wanderreitstationen sich auch immer alles ums Pferd dreht, sind wir seit Jahren dort mit einem Stand vertreten. Diese Aufgabe wird auch schon von Anfang an durch unser Gründungsmitglied Gaby Merges vom gleichnamigen Reitbetrieb aus Friedelhausen übernommen. Meistens wird sie dabei aus dem Hunsrück von Beate Lamp unterstützt, die in Weiler bei Monzingen die Wanderreitstation "Unterauerhell" betreibt.

Flyer

 

02.12.2019

Ein freundliches Miteinander und eine Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse anderen Natur-Erholungssuchende ist unverzichtbar. Pferde können Wanderern manchmal Angst machen, genau wie MTB Pferde erschrecken können, darum gilt: „Rücksicht macht Wege breit“

RLP: „Gemäß § 22 Abs.3 des Landeswaldgesetzes von Rheinland-Pfalz ist das Radfahren und Reiten nur auf Wegen erlaubt. Maschinenwege, Rückeschneisen, Gliederungslinien der Betriebsplanung sowie Fußwege und –pfade (auch Singletrails genannt) sind keine Waldwege auf denen geritten oder mit dem Mountainbike gefahren werden darf. Wenn im Zweifelsfall nicht ganz klar ist, ob es sich um einen solchen Waldweg handelt, hat bei Begegnungen der Wanderer Vorrang und der Reiter muss Platz machen bzw. absteigen.“

Henrike Bläsig-Lang

Pfälzer Land - Pferdeland

Die Pfalz - Pfälzer Bergland - Pfälzer Weinland - Pfälzer Rheinebene

Pfälzer Weinland

Das Pfälzer Weinland mit seinem mediterranen Flair, der sanft geschwungenen Reblandschaft und den verträumten Winzerdörfern ist der Mittelpunkt der Pfalz. Der Wein prägt hier nicht nur die Landschaft, sondern auch die Mentalität der Menschen, die hier leben. Lebensfreude und Gastlichkeit gehen einher mit der Lust am Feiern auf jährlich mehr als 200 Weinfesten. Bei einem Ritt durch das Pfälzer Weinland überragt man hoch zu Ross das Rebenmeer und genießt den herrlichen Blick über die weitläufige Landschaft. Ein Blick, der Sehnsucht weckt und nur uns Reitern vorbehalten ist!

Die vielen urigen Weinstuben und liebevoll gestalteten Straußwirtschaften laden zu einer kurzen Rast mit regionaler Küche ein. Gerade im Herbst zur Weinlese, wenn das Laub sich verfärbt und die Sonne die Weinberge in den schönsten Farben erstrahlen lässt, gibt es nichts Schöneres, als im Einklang mit Pferd und Natur die Seele baumeln zu lassen. Aber auch der Frühling mit den rosarot blühenden Mandelbäumen und dem Erwachen der Reben, der Sommer mit seinen vielen Weinfesten und der milde Winter mit seiner klaren Luft erfreuen Pferd und Reiter gleichermaßen.

 

Die Pfalz - Pfälzer Bergland - Pfälzer Weinland - Pfälzer Rheinebene

 

Layout based on YAML

.