. .
naturlaub

Seite 1 von 4   »

28.11.2018
Am 14.11.2018 fand der diesjährige Pferdemarkt in Quirnbach statt. Dabei waren neben unserem Mitglied Gaby Merges auch unsere Freunde aus Weiler für die Region Hunsrück am Stand vertreten. Wie immer war das Interesse auf diesem historischen Markt sehr groß an unseren Vereinen und den Angeboten der Wanderreitstationen. Anbei ein Bericht der lokalen Tageszeitung, in der ein Interview von Gaby Merges zum Thema Wanderreiten abgedruckt wurde.
13.11.2018

Hallo zusammen,

hier eine kleine Hilfe für die Fahrt mit Anhänger und Pferd. Originaltext stammt von der VFD und kann dort öffentlich eingesehen werden. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung.

29.10.2018
Anbei aktuelle Informationen aus der Urlaubsregion rund um den Trifels, im Herzen des Pfälzer Waldes.

Tagestour durchs Felsenland

Karte Dahner Felsenland 1:25000 Pietruska ISBN 978-3-934895-60-7

Strecke ca. 20-24 Km, Reitzeit 4-7 St. bei mittleren Tempo. Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Sie starten an Station Nr. 2 Sonneneck in Darstein

Nach ausgiebigen Frühstück beginnt Ihr Weg direkt oberhalb der Koppeln von Hof Sonneneck vorbei an Kochelstein u. Haselstein richtung Wasgau Hütte. Hier kreuzen sich viele Wege, Sie nehmen den unmarkierten Sandweg richtung Hühnerstein und dann weiter um den Hülsenberg herum. Sie kommen vorbei an der Lourdesgrotte, am Wachtfelsen weiter zum Kahlen Felsen. Nun kommen Sie zum Hühnerstein hier lohnt es sich eine kurze Pause einzulegen, die Pferde können im schatten der Bäume entspannen für mutige Reiter empfielt es sich die angebotene Leiter am Fels hochzuklettern die Mühe lohnt sich, der Ausblick ist atemberaubend schön!

Auf Ihren Weg haben Sie immer wieder schöne Ausblicke über unseren schönen Pfälzer Wald und auf die umliegenden Felsen, das Geläuf ist überwiegend weicher roter Sand. Nun ist es nicht mehr weit, Sie haben gleich zwei Einkehrmöglichkeiten Wanderheim Dicke Eiche ( Einkehrmöglichkeit Mi., Sa. u. So ) oder noch ca. 2,5 km weiter ins Tal, hier liegt der historische Bärenbrunner Hof. An beiden Stationen gibt es gute Anbindemöglichkeiten für die Pferde, auf dem Bärenbrunner Hof können die Pferde im Innenhof getränkt werden für die Gäste gibt es eine Gaststätte mit sehr leckeren Essen in Bioland Qualität.

Gut erholt haben Sie nun, je nach Lust und Laune (od. Kondition), gleich vier verschiedene Wege richung Darstein zur Auswahl. Zum Beispiel kann man auf einem alten Römerweg hochreiten vorbei an dem beeindruckenden Glasfelsen...dann weiter auf weichen Sandwegen direkt zurück nach Darstein.

Oder sie nehmen den Weg richtung Bühlhof, dieser kleine "Umweg" führt Sie weiter durch das schöne Dorf Oberschlettenbach mit seinen Fachwerkhäusern und dem Dorfbrunnen auch gäbe es hier eine weitere gute Einkehrmöglichkeit die Gaststätte Nachtigall in der Dorfmitte. Sie haben Ihr nächstes Ziel bereits im Blick, die Burgruine Lindelbrunn. Von hier ist es nun nicht mehr weit, in ca. 40 min sind Sie zurück in Darstein.

Bei Fam. Reiß werden Pferd und Reiter herzlich empfangen und gut versorgt....

Wegeinzeichnung kann an der oben.gen Station eigesehen werden. Berittführung möglich.Leihperd möglich.

 

Layout based on YAML

.