. .
naturlaub

Seite 1 von 10   »

17.12.2019

Am 16.12.2019 übergaben die Vorstandsmitglieder Gaby Merges und Uwe Frank das Hofschild an Claus Austherr von der El Chico Ranch in Mörsfeld.

 

02.12.2019

Am 7.11.2019 fand wieder der jährliche Pferdemarkt in Quirnbach statt. Ursprünglich al s"Hochzeitsmarkt" ins Leben gerufen, spielen heute die Pferde die wichtigere Rolle. Da bei unseren Wanderreitstationen sich auch immer alles ums Pferd dreht, sind wir seit Jahren dort mit einem Stand vertreten. Diese Aufgabe wird auch schon von Anfang an durch unser Gründungsmitglied Gaby Merges vom gleichnamigen Reitbetrieb aus Friedelhausen übernommen. Meistens wird sie dabei aus dem Hunsrück von Beate Lamp unterstützt, die in Weiler bei Monzingen die Wanderreitstation "Unterauerhell" betreibt.

Flyer

 

02.12.2019

Ein freundliches Miteinander und eine Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse anderen Natur-Erholungssuchende ist unverzichtbar. Pferde können Wanderern manchmal Angst machen, genau wie MTB Pferde erschrecken können, darum gilt: „Rücksicht macht Wege breit“

RLP: „Gemäß § 22 Abs.3 des Landeswaldgesetzes von Rheinland-Pfalz ist das Radfahren und Reiten nur auf Wegen erlaubt. Maschinenwege, Rückeschneisen, Gliederungslinien der Betriebsplanung sowie Fußwege und –pfade (auch Singletrails genannt) sind keine Waldwege auf denen geritten oder mit dem Mountainbike gefahren werden darf. Wenn im Zweifelsfall nicht ganz klar ist, ob es sich um einen solchen Waldweg handelt, hat bei Begegnungen der Wanderer Vorrang und der Reiter muss Platz machen bzw. absteigen.“

Henrike Bläsig-Lang

Lehrwanderritt

10.07.2018

Lehrwanderritt


Für den diesjährigen Lehrwanderritt des Pferdesportverbandes Rheinland-Pfalz e. V.  mit erfahrenen Wanderreitern als Gruppenführer ging es eine Woche mit sechs Reittagen und einem Ruhetag durch die reizvolle Pfalz und Frankreich. 

Auf dem bisher Erlernten in Altleinigen (Theorie) und Womrath (Praxis)  konnte so  Routine im Wanderreiten gewonnen und damit auch die Grundlage für die weiterführende PSVRP-Ausbildung bis hin jetzt zum Erwerb des Wanderreitabzeichens mit Ausbildungs-Qualifizierung gelegt werden. Vor allem aber soll Spaß am Wanderreiten vermittelt werden.

Eine Station des Rittes, bei strahlendem Sonnenschein,  lag  mitten im Pfälzer Wald unterhalb der Ruine Lindelbrunn auf dem Gelände der Pforzheimer Hütten. Dort wurde Gerd Zeisset vom PSVRP von der 2. Vors. Pfalz zu Pferd e. V. Melanie Reiß herzlich ,begrüßt.

Bekräftigt wurde die gute Partnerschaft der Pfalz zu Pferd e. V.  und dem PSVRP, denen beiden das Wanderreiten am Herzen liegt. So ist der Kreis von der fachlichen Ausbildung bis hin zur Betreuung der Wanderreiter-Gäste auf den qualifizierten und geschulten Wanderreitstationen der Pfalz zu Pferd e. V. geschlossen.

Weiterführende Infos für angehende Wanderreiter, Weiterbildung oder auch Tourenplanung bei:

www.pferdesportverband-rlp.de/wanderreitausbildung

und

Jutta Müller-Weiland   (Tourenplanung)

1. Vors. Pfalz zu Pferd e. V. 

kontakt@diepfalzzupferd.de

Anbei ein paar Bilder vom Lehrwanderrit an der Pforzheimer Hütte

 

Layout based on YAML

.