. .
naturlaub
09.07.2017

Die Reitsportmesse Rhein-Main 2017 war ein voller Erfolg!

 

Donnersberg Weekend

 Sippersfeld - Marienthal ... und wieder zurück!

Rittlänge: 2 Tage, zw. 20 & 28 km

reine Reitzeit: ca 6 h pro Tag

Schwierigkeitsgrad: mittel

Ansprechpartner: Station Nr. 15, Landgasthof-Campingplatz Pfrimmtal, Walter Hetsch; Station Nr. 16, Pension Schwalbennest Marienthal, Sabine Reuter

 

Rittbeschreibung:

Lust auf ein reitvolles Wochenende am Donnersberg? Los geht’s!

Kommt gemütlich am Freitagabend auf dem Gelände des Campingplatzes in Pfrimmtal an, eure Pferde genießen die Nacht auf schönen Paddocks und ihr könnt euch in euer privates Chalet zurück ziehen, oder noch eine Runde Riesen-Schach auf dem Campinggelände spielen.

Tour 1: Sippersfeld-Marienthal

Nach einer erholsamen Nacht könnt ihr in Ruhe eure Pferde in direkter Nähe zu den Paddocks fertig machen und entspannt losreiten. Das erste Teilstück dieser Strecke führt euch durch den angrenzenden Wald, weg vom Pfrimmerhof in Richtung Münsterhof. Bei Standenbühl dann überquert ihr die A63 und folgt den herrlichen Wegen im offenen Gelände bis ihr nach Steinbach am Donnersberg kommt. Hier haben die Pferde am Ortsbrunnen die Möglichkeit ausgiebig zu trinken.

Haltet euch nun  auf den Wanderwegen des Donnersberges oberhalb von Dannenfels und umrundet den imposanten Donnersberg an diesem Tag zur Hälfte.

Denn schon seid ihr im beschaulichen Marienthal angekommen. Sobald eure Pferde auf dem Paddock sind, geht es an den großen Tisch. Bei ausgiebigem und leckerem Essen könnt ihr den Abend in geselliger Runde am warmen Ofen langsam ausklingen lassen.

Tour 2: Marienthal- Sippersfeld

Voll gefuttert vom Vorabend und gut ausgeschlafen könnt ihr euch auf euren heutigen Tag beim ausgiebigen Frühstück entspannt vorbereiten. Sind die Pferde dann startklar kann es losgehen.  Ihr durchreitet das beschauliche Dörfchen Marienthal in Richtung Würzweiler und kommt nach einem schönen Wiesenweg bald wieder in den Wald. Vorbei an einem wunderschönen alten Steinbruch führt euch der Weg Richtung Hintersteinerhof. Ab hier geht’s auf idyllischen Waldwegen geradewegs nach Falkenstein. Am Hahnweilerhof enden eure Waldwege und es geht im offenen Gelände mit Blick auf den Donnersberg weiter. Ihr unterquert die A63 bei Börrstadt, Sippersfeld liegt vor euch. Zum Abschluss dieser schönen Tour könnt ihr noch die nahen Seeflächen vorm Campingplatz im Schatten der Bäume umrunden, oder aber auf direktem Weg zurück reiten.

Hier angekommen könnt ihr dann auch schon eure Heimreise antreten.

 

Layout based on YAML

.